strippensalat 2.0

cycling74 hat die tage angekündigt, mit der bald kommenden version 5 von max/msp einen revolutionären schritt zu gehen hat es vollbracht! Max/MSP/Jitter wurde von Grund auf generalüberholt und neuprogrammiert – es ist eine Revolution, die vergleichbar ist mit dem switch von macos 9 auf macos x. das was man auf der seite sehen kann, sieht alles ziemich schick aus und man merkt sofort, dass die strategische kooperation mit ableton sich sehr inspirierend ausgewirkt hat. es gibt zoombare patches, und eine trennung zwischen patch- und presentation-mode – also kein simples verstecken mehr von objekten, die man nicht sehen will, sondern eine dynamische trennung von “code” und gui. endlich wird auch schluss sein mit den ewigen popup-dialogen, wenn man mal eine datei laden möchte – es gibt einen gut gelungenen file browser, mit dem man per drag-and-drop jegliche dateien in offene patches einbinden kann. alles in allem wirklich ein paar sinnvolle ideen, die endlich umgesetzt wurden, jedoch stört mich persönlich etwas der modernisierte look der patchobjekte – die abgerundeten ecken, pastellfarben und geglätteten schriften und kanten verlieren sich irgendwie im allgemeinen web 2.0 designbrei. schade, dass das für zwei jahrzehnte beibehaltene charakteristische aussehen von max patches und die archaische oberfläche verschwinden. die haben mir immer ein gefühl von oldschool mac system 7 coolness und elitärem fricklertum gegeben. was solls – warscheinlich gibts dann bald auch customized skins für max5 – wahlweise im windows vista oder hello kitty look – ich werde dann auf das “macos9 max 4.1” skin warten und weiterhin pixelige linien und crispe schriften durch die gegend schieben… evolution schön und gut – aber erstens sympatisiere ich halt irgendwie mit der alte schule – und zweitens: never stop a running system!

meine wünsche wurden zum teil erhört: nativer GPU support auf beiden architekturen und endlich ActiveX support unter Windows!!

max5.png

ich bin allerdings gespannt wie ein flitzebogen auf die neuerungen von jitter. hey, cycling74 – hier ist meine persönliche wunschliste dafür: bitte kloppt die lahme quicktime engine aus jit.qt.movie und konsorten in die tonne und gebt uns coregraphics support auf dem mac und directx support auf den dosen! desweiteren bitte auch noch ein host objekt für quartz composer patches! schaut euch mal Vidvox VDMX5 an – die wissen wie sowas auszusehen hat! die jit.gl.* library wünscht sich für die windows welt ausserdem ein kleines etwas sportlicheres schwesterlein namens jit.dx.*! ja, ja ich weiß – directx ist auch nicht das gelbe vom ei – aber dann wenigstens schonmal opengl 3 unterstützung! ein frameserver objekt wäre auch ziemlich schnafte!

shalom!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

You may use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>